Familie

Nachhaltigen DIY Kaufladen selber machen für 0 € – ganz ohne gekauftes Zubehör

DIY Kaufladen selber machen

Schon lange habe ich überlegt, wie ich meiner Großen einen Kaufladen selbst bauen oder gestalten kann, also einen nachhaltigen DIY Kaufladen selber machen als Projekt umsetzen kann. Sie hat jeweils einen Kaufladen bei den Großeltern. Dort spielt sie unmeimlich gerne damit. Auch dort sind die Kaufläden übrigens sehr nachhaltig, weil sie von Generation zu Generation weitergegeben werden. So hat mein Mann als Kind schon mit dem Kaufladen bei den Schwiegereltern gespielt. Der Kaufladen bei meinen Eltern hingegen ist ähnlich aufgebaut wie der, den ich euch heute in diesem Beitrag vorstellen möchte. Aber dazu gleich mehr.

Wann wäre die Umsetzung des nachhaltigen DIY Kaufladen – Projektes also angebrachter, als während der Coronakrise. Bei (mind.) 5 Wochen KiTa-Pause ist erstens genug Zeit für das Projekt und ein neues „Spielgerät“ auch eine willkommene Abwechslung zum gewohnten Spielzeug.

Was brauchst du,um den nachhaltigen DIY Kaufladen selber machen zu können?

DIY Kaufladen selber machen - Regal

Um den Kaufladen selbst zu bauen habe ich lediglich ein schon vorhandenes Regal hergenommen. Das sollte der Laden im Hintergrund sein. Für davor habe ich einen Karton gefunden. Auf diesen habe ich einen Schubfachkasten gestellt. Das ist der Kassentresen. Der Karton kann auch noch mit Stoff ummantelt werden, damit es schöner aussieht. Da ich aber keinen Stoff hier hatte und meiner Großen das nicht so wichtig war, habe ich es gelassen. Das wäre nur für mein Auge gewesen. Und ich wollte ja nicht extra etwas dafür einkaufen…

So, das ist das Grundgerüst des Kaufladens. Aber was ist ein Kaufladen ohne Zubehör, also Produkte, die verkauft werden können?

Kaufladenzubehör ohne Geld ausgeben

Für das Zubehör habe ich einfach seit einigen Wochen Verpackungen von Lebensmitteln gesammelt, ausgewaschen und aufgehoben. Hier habe ich eine kleine Liste von möglichen Verpackungen:

  • Käseschachteln
  • Frischkäseschachteln/ -dosen
  • Kosmetikschächtelchen
  • Cremedosen
  • alte Zeitungen
  • Kakaodosen
  • ausgewaschene Milch-Tetrapacks
  • gesäuberte Sahne-Tetrapacks
  • ausgewaschene Pre-Milch-Fläschchen
  • Teeschachteln
  • Nudelschachteln
  • Marmeladengläser (für Kinder, die mit Glas schon umgehen können)
  • uvm.

Solche Schachteln lassen sich gut sammeln und auswaschen. Das kostet nix extra und die Kinder können damit genauso gut spielen, wie mit gekauftem Zubehör. Es kann auch immer weiter gesammelt und kaputte Teile damit ausgetauscht werden.

Zusätzliches Zubehör für den nachhaltigen DIY Kaufladen

DIY Kaufladen

Selbstverständlich kann auch Zubehör gekauft oder schon vorhandenes Spielzeug mit verwendet werden. Wir hatten zum Beispiel noch folgendes Spielzeug aus der Kinderküche, das auch gut im DIY Kaufladen verwendet werden kann:

  • Kasse
  • Holzobst und -gemüse
  • Stoffobst und -gemüse
  • Holzkuchen
  • Eis-Set aus Holz
  • weitere diverse Lebensmittel aus Holz oder Stoff, wie Wurst, Käse, Brot, Brötchen, Fisch etc.

Zubehör für den nachhaltigen DIY Kaufladen selber machen

Besonders kreative Köpfe und Bastelbegabte können auch noch weiteres Zubehör für den nachhaltigen DIY Kaufladen selber machen.

So können beispielsweise folgende Lebensmittel gehäkelt, gestrickt oder genäht werden:

  • Teebeutel
  • Beeren
  • Kuchen
  • Würstchen
  • Eis
  • verschiedene Obstsorten
  • Schokolade
  • Kekse
  • uvm.

Oder aus verschiedenen Materialien gebastelt werden:

  • Eis oder Kuchen aus Schwämmen
  • Kekse aus dickem Karton
  • Nudeln aus Papier
  • uvm.

Ihr seht, eurer Fantasie und euren Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt. So könnt ihr auch noch Stoff-, Papier- und andere Materialreste verwertet werden. Vielleicht können auch einige Teile zusammen mit den Kindern gebastelt werden.

Fazit

DIY Kaufladen

Unseren nachhaltigen DIY Kaufladen selber machen aus gebrauchten Gegenständen hat total viel Spaß gemacht und die Große liebt ihn jetzt schon. Es wird nun fleißig ge- und verkauft wie verrückt und wir haben eine neue Beschäftigung für die Spielzeit während der Corona-Zeit.

Wie findet ihr die Idee? Habt ihr noch weitere Anregungen für das Zubehör?

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.