Achtsamkeit,  Allgemein

Geschenke einpacken – nachhaltig und einfach- 6 Alternativen zu Geschenkpapier an Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür. Eine Zeit der Geschenke. Das ist ja erstmal nichts schlimmes, im Gegenteil. Sich gegenseitig zu beschenken ist ja wundervoll und erzeugt viel Freude. Aber es werden nicht nur Geschenke verschenkt, sondern damit verbunden auch unheimlich viel Verpackungsmüll in Form von Geschenkpapier. An Weihnachten kommt da unheimlich viel Papiermüll zusammen. Darum das Geschenke einpacken dieses Jahr (wie schon im letzten Jahr) nachhaltig gestaltet . Auch ansonsten versuche ich nachhaltiger zu leben. Mehr dazu kannst du in meinem Plastikfrei-Post nachlesen.

Aber hier vorab erstmal eine erschreckende Zahl zur Verpackung von Weihnachtsgeschenken. Um Weihnachten herum steigt der Papiermüll durch das Geschenke Einpacken um 10 % an, im Vergleich zum restlichen Jahr. Es gibt sogar Quellen, die von 20-30 % Anstieg reden. So oder so ist das eigentlich viel zu viel. Und auch, wenn es sich um Papier handelt, das recyclt werden kann, kann meiner Meinung nach auch hier nachhaltig gedacht und Papier gespart oder wiederverwendet werden. 

Sicherlich machen das auch ein paar vorbildliche Schenker und Beschenkte, indem sie das Geschenkpapier an Weihnachten sorgfältig behandeln, aufheben und wieder weiterverwenden oder -verschenken. Das ist sehr hilfreich und auch nachhaltig. Und ich verstehe auch die Argumentation, dass liebevoll eingepackte Geschenke eben auch eine persönlichere Note haben und unter dem Weihnachtsbaum oder auf dem Geschenketisch bei der Geburtstagsfeier einfach schöner aussehen. 

Daher möchte ich euch heute mal ein paar Alternativen zum Geschenke einpacken mit Geschenkpapier (an Weihnachten und Geburtstag) zeigen. So kann man die Geschenke nachhaltig verpacken und schön herrichten, ohne „neues“ Papier kaufen zu müssen. Viele von den folgenden Vorschlägen habt ihr sowieso zu Hause, man muss nichts einkaufen und verwertet Dinge nützlich weiter, die man sonst früher oder später vielleicht auch einfach nur wegschmeißen würde.

Und die Schenkerei hört ja nach Weihnachten nicht einfach auf. Es gibt immernoch Geburtstage, Hochzeiten, Taufen, Geburten, Jubiläen und viele weitere Anlässe, zu denen Geschenke Einpacken dazu gehört. Das Thema ist also das ganze Jahr über sehr aktuell.

Hier meine 6 alternativen Ideen zu Geschenkpaper an Weihnachten (und zu allen anderen Gelegenheiten:

1. Kalenderblätter

Geschenke einpacken mit Kalenderblätter
Bild von Andreas Lischka auf Pixabay

Sind wir mal ehrlich: Am Ende des Jahres hat ein Kalender ausgedient. Man kann ihn nicht wieder verwenden, weil dann die Wochentage etc. nicht mehr stimmen würden. Vielleicht hebt man sich 1-2 Lieblingsmotive als Poster auf, der Rest landet früher oder später in der Papiertonne, richtig? Dabei können schöne Landschaftsmotive oder auch Tiermotive ein tolles Geschenkpapier abgeben. Landschafts- oder Reisezielmotive können sehr geeignet sein für besonders reiselustige Geschenkempfänger oder aber auch, um Geschenke für die Hochzeitsreise an das Hochzeitspaar zu verpacken. 

2. Mit Postern Geschenke einpacken

Geschenke einpacken - Poster

Ich habe letztes Jahr z.B. das Football-Fanshirt für meinen Bruder in einem Sportposter aus der Sportzeitschrift meines Mannes verpackt. Kam super an und passte perfekt zum Thema.

3. Alte Notenblätter als Geschenkpapier an Weihnachten

https://3.bp.blogspot.com/-6vpqiA_RYEg/XCYzYcipAXI/AAAAAAAABF0/33d6TqvbK2wTfALyFkjtEDQoDk1QLCnkwCLcBGAs/s320/RBRC6021.JPG
Bild von Pusteblume0815 auf Pixabay

Wer vor Jahren mal ein Instrument gelernt hat oder in einem Chor singt, findet sicherlich irgendwo noch ein paar alte Notenblätter. Musikliebhaber kann man mit einem in alte Notenblätter verpacktem Geschenk sehr erfreuen. Besonders toll, wenn das Geschenk selbst auch etwas mit Musik zu tun hat. So fand mein Schwiegervater dieses Jahr beispielsweise die Biografie eines bekannten Sängers in dem Weihnachtsnotenblatt-Geschenk vor.

4. Zeitungspapier zum Geschenke einpacken verwenden

Zeitungspapier

Selbstverständlich kann auch normales Zeitungspapier als Geschenkpapier verwendet werden. Näheres dazu findet ihr hier. Besonders aufmerksam ist es, wenn ein für den Beschenkten interessanter Artikel dafür gefunden wird oder zum Anlass entsprechend das Hochzeitsgeschenk in einer alten Hochzeitszeitung verpackt ist.

5. Alte ausgewaschene Joghurt- oder Gurkengläser

Geschenke einpacken - Gläser


Auch in Gläsern verpackte Geschenke können etwas her machen. Bunt beklebte oder bebastelte Gläser können zudem sehr kunstvoll aussehen und dem Anlass entsprechend gestaltet werden. Die Große und ich haben z.B. mal Weihnachtsmann- und Schneemanngläser beklebt und mit Leckereien befüllt.

6. Alte Schuhkartons oder andere Schachteln

Gechenkboxen zum Geschenke nachhaltig verpacken

Natürlich eignen sich auch Schuh- oder Geschenkschachteln sehr. Auch diese können individuell gestaltet und mehrmals verwendet werden. Oft können sie auch später noch als dekorative Aufbewahrungsmöglichkeiten ins Regal gestellt werden.

So, ich hoffe, ich konnte euch ein paar gute Anregungen für alternative Geschenkverpackungen bieten. Denn wir können alle einen kleinen Teil für unsere Umwelt beitragen! Auch beim Geschenke einpacken… Und das möchte ich auch meinen Töchtern schon jetzt so gut ich kann vorleben und weitergeben.  

18 Kommentare

  • Renate

    Die Idee, Geschenke in einem Poster zu verpacken, finde ich super. Ich weiß immer nicht, was ich damit machen soll. Wenn ich’s an der Wand nicht mehr haben mag, weil ich was anderes schöner finde, ist es manchmal zum Wegwerfen doch noch zu schade. Danke für die Anregung.
    LG Renate von http://www.trippics.de

  • Karin Jordan

    Also, da sind ja Ideen dabei, da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen.
    Den Schuhkarton habe ich auch schon als Verpackung genutzt aber Kalenderblätter, das ist für mich der Tipp überhaupt, klasse! Dieses Jahr verschenke ich in der Tat Wandkalender zu Weihnachten, da werde ich den Tipp mal direkt weitergeben. Danke!
    Viele Grüße
    Karin

  • Busymamawio

    Die Idee mit den Notenblättern ist wirklich super süß! Allerdings ist es doch so, dass auch diese schlussendlich im Müll landen, nachdem sie das Geschenk verziert haben. Oder habe ich den Beitrag falsch verstanden?
    Viele Grüße
    Wioleta

    • fraufreigeist

      Das schon, aber sie waren wenigstens länger im Umlauf und somit wurden Ressourcen geschont und es wurde nicht zusätzlich Geld ausgegeben.

  • Bea

    Danke für die Ideensammlung, jetzt gehts ja bald ans Geschenkepacken! Da ich meistens vergesse, Geschenkpapier zu kaufen, tue ich ja gleich etwas Nachhaltiges, in dem ich zum Beispiel Deine Idee mit dem Zeitungspapier verwende. Super!

    Lieben Gruß, Bea.

  • Avaganza

    Das sind tolle Ideen! Mich stört es schon lange dass ich so viel Geschenkspapier kaufe und gleich danach wieder wegwerfe. Da kommen deine Ideen wie gerufen. Es ist schön zu wissen, wie einfach es ist Geschenkspapier einzusparen.

    Liebe Grüße
    Verena

  • Jana

    Notenblätter finde ich richtig edel als Geschenkpapier! Aber auch die Idee mit den alten Kartons ist super! Kann man ja, wie man sieht, schön mit Washi Tapes verzieren! Ich nutze meist Geschenktüten aus den Jahren zuvor, die hebe ich mir immer auf 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  • Eileen Julius

    Notenblätter und Schuhkarton, da könnte ich tatsächlich drüber nachdenken. Die sehen wirklich schön aus bzw. lassen sich zusätzlich noch schön gestalten. Der Kalender oder die Zeitung würden mir persönlich da weniger gefallen. Dennoch tolle Ideen zum Thema Nachhaltigkeit und ich denke jeder kann hier tatsächlich etwas finden das ihm zusagt. Danke also für die Inspiration. Das was ich an Geschenkpapier noch zuhause habe wird aufgebraucht aber danach werde ich mir hier auch mehr Gedanken zur Nachhaltigkeit machen.

    LG Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  • Denise

    Ich packe mittlerweile auch die Geschenke nachhaltiger ein. Ich nehme von Leni bemalte Blätter und benutze diese als Geschenkpapier. Dann schmeißen wir die Blätter wenigstens nicht weg

  • J. Florence

    Das stimmt! Besonders aus Kartons kann man viel machen! Sie noch mal bemalen oder bekleben. Und so kann man sie immer wieder als Geschenkkarton nehmen. Was ich auch gerne mache, ist Sachen mit Stoffen einwickeln. Wenn man dann noch Weihnachtsstoffe hat, hat man gleich noch ein nachhaltiges Geschenk gemacht, dass der Beschenkte wieder verwenden kann.

  • Marion

    Seit ein paar Jahren sammle ich wieder Geschenkpapier, in dem meine Geschenke übergeben wurden. Sie werden sorgfältig ausgepackt und geglättet. Dann verwende ich das Papier um Kartons innen und außen damit zu bekleben. Und dann bekommt die Person, die es letztes Jahr verwendet hat, als Geschenkkarton, nebst passendem Inhalt, wieder. Diese Blicke – deja vous Ausdruck im Gesicht. Unbezahlbar !

  • Auszeitgeniesser

    Das sind wirklich tolle und vorallem nachhaltige Verpackungsideen. Abgesehen vom Umweltaspekt, ich finde es auch viel schöner und individueller.
    Lange habe ich meine Briefumschläge selbst gestaltet und alte Zeitschriften waren dafür perfekt 🙂

    Liebe Grüße, Katja

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.